Eine bodenlose Frechheit!

Vorschaubild

13.11.2019 Da sind sich die Beschäftigten von Ruf einig und machen ihrem Ärger Luft!

Magere 2,8% bei einer Laufzeit von 30 Monaten und sechs Nullmonate sozusagen noch als "Sahnehäubchen" - so stellt sich derzeit das "Angebot" der Arbeitgeber in der Holz und Kunststoffindustrie dar.
Von den Beschäftigten und der IG Metall gefordert werden allerdings 5,5% bei einer Laufzeit von 12 Monaten.

Viel mehr überzeugende Argumente brauchte es somit auch nicht mehr, als die IG Metall Gaggenau die Beschäftigten von Ruf Betten am vergangenen Mittwoch zum zweiten Warnstreik aufrief.
Rund 80 Kolleg*innen folgten dem Aufruf und machten 2 Stunden lang ihrem Ärger Luft. Bodo Seiler von der IG Metall Gaggenau erklärt: "Das Angebot der Arbeitgeber ist ein Schlag ins Gesicht der Beschäftigten und für uns schlicht inakzeptabel.".
Klaus Schulz, Betriebsratsvorsitzender von Ruf Betten, ergänzt: "Das ist kein Angebot, sondern eine bodenlose Frechheit! Dieses "Angebot" gleicht noch nicht einmal die zu erwartenden Inflationsraten aus".

Am 12. Dezember werden die Verhandlungen fortgesetzt. Es bleibt zu hoffen, dass die bundesweiten Warnstreiks den Arbeitgebern zu denken geben und das nächste Angebot deutliche Verbesserungen aufweist.

Anhänge:

Warnstreik_RUF

Warnstreik_RUF

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 144.55KB

Download

Warnstreik_RUF

Warnstreik_RUF

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 102.32KB

Download

Warnstreik_RUF

Warnstreik_RUF

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 177.36KB

Download

Warnstreik_RUF

Warnstreik_RUF

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 123.31KB

Download

Warnstreik_RUF

Warnstreik_RUF

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 186.69KB

Download

Warnstreik_RUF

Warnstreik_RUF

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 144.16KB

Download

Letzte Änderung: 14.11.2019