Ich wähle ... Was wähle ich denn?

Vorschaubild

22.05.2017 Genau das haben sich die Teilnehmer des Seminars der IG Metall Jugend Gaggenau gefragt und konnten die Frage für sich beantworten. 30 TeilnehmerInnen diskutierten mit jungen Politikern.

"Ich weiß nun, was ich wählen soll!", "Die Diskussionsrunde hat mir super gefallen, und ich konnte selbst meine Fragen stellen.", "Super Seminar - ich kannte davor den Begriff Lobbyismus gar nicht." Das war ein kurzer Ausschnitt aus der Feedbackrunde am Ende des Seminars. 30 junge TeilnehmerInnen fuhren mit der IG Metall Jugend nach Berlin, um ihre politischen Fragen beantwortet zu bekommen und sich darüber hinaus mit dem Thema Lobbyismus auseinanderzusetzen.

Erfahrungsbericht von David Hahn, 19 Jahre

Im Rahmen einer Ferienbeschäftigung bei der Daimler AG Rastatt bin ich vor einem Jahr Mitglied bei der IG Metall geworden. Bis zum Start des Seminars in Berlin war ich innerhalb der IG Metall noch nicht aktiv und somit sehr gespannt darauf, die Gewerkschaft und neue Leute kennen zu lernen. Im Fokus stand für mich jedoch auch Berlin selbst sowie die Möglichkeit, im Zuge der Bundestagswahl 2017 einen direkten Einblick in die Bundespolitik zu bekommen.

Nach einer langen, aber amüsanten Fahrt und ersten neuen Bekanntschaften wurden wir als erstes durch den Bundestag geführt. Im Saal eines Ausschusses kam es dann unter der Regie unseres Guides zu einem ersten Meinungsaustausch. Der quirlige Jura-Student führte durch eine Diskussion, deren Themen sich, trotz des engen Zeitrahmens, von parteipolitischen Angelegenheiten wie der Reputation von Martin Schulz oder der SPD als Ganzes bis hin zum Exportüberschuss der BRD und der Stellung Deutschlands in Europa erstreckten.

Am nächsten Tag bekamen wir die Möglichkeit, jeweils einem Vertreter der jungen Linken, SPD und CDU Fragen zu stellen. Die Parteivertreter antworteten auf unsere in Kleingruppen erarbeiteten Fragen zur Vereinheitlichung des Bildungssystems auf Bundesebene, zur Situation der Flüchtlinge, aber auch zum aufstrebenden Rechtspopulismus und der Zukunft Europas.

Ein weiteres Highlight stellte für mich die Führung zum Lobbyismus durch das Regierungsviertel dar, welche mir verschiedenste Lobbyverbände, deren Arbeitsweisen und somit das intransparente Geflecht der außerparlamentarischen Einflussnahme näherbrachte.

Doch das Seminar war nicht ausschließlich politisch, sondern ließ abends genug Freiraum, die Vielseitigkeit Berlins auf eigene Faust zu erleben, das Nachtleben zu erkunden und mit den anderen den Tag gesellig ausklingen zu lassen. Auch wenn für die Stadt Berlin als solche aufgrund des dichten Zeitplans tagsüber nicht so viel Zeit blieb, kehrte ich vom Seminar mit politischen Einblicken und neuen Bekanntschaften zurück, die ich ohne die IG Metall niemals bekommen hätte.

Stets humorvoll betreut von Christian Herbon und bestens versorgt aus der wunderbaren Küche der IG Metall Bildungsstätte in Berlin, wird mir das Seminar mit all seinen Erfahrungen stets in Erinnerung bleiben. Ein Dankeschön an alle Beteiligten und Organisatoren, die dieses tolle Seminar ermöglicht haben.

David Hahn
17.05.2017

Anhänge:

WES Berlin

WES Berlin

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 192.06KB

Download

WES Berlin

WES Berlin

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 170.93KB

Download

WES Berlin

WES Berlin

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 121.64KB

Download

WES Berlin

WES Berlin

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 242.1KB

Download

WES Berlin

WES Berlin

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 116.35KB

Download

Letzte Änderung: 22.05.2017