Hemmschwelle Neueinstellung?

Vorschaubild

19.05.2017 Mitte der Achtziger versprach die Wirtschaft Neueinstellungen, wenn sachgrundlose Befristungen ermöglicht werden. Was sagen die Beschäftigten zu dem Thema?

Deregulierung und Flexibilisierung waren die Schlagworte Anfang der achtziger Jahre. Die schwarz-gelbe Regierungskoalition begann damit 1985 in Form des sogenannten Beschäftigungsförderungsgesetzes.

Seitdem sind sachgrundlose Befristungen in Deutschland möglich. Die versprochenen Neueinstellungen und die Beschäftigung erhöhende Wirkung blieben allerdings (wie damals schon von Gewerkschaften kritisiert) aus.

Kein Wunder, dass eine große Mehrheit von 87% der Befragten in der Geschäftsstelle Gaggenau die Abschaffung sachgrundloser Befristung, von Minijobs und prekärer Soloselbständigkeit fordert.

Ergeben hat dies die jüngst durchgeführte Beschäftigtenbefragung. "Sichere Jobs und Bildung sind die Schlüssel zu guter Arbeit 4.0.

Denn nur wer keine Angst um die Zukunft haben muss, kann gut und kreativ arbeiten", sagte Heiko Maßfeller hierzu.

Letzte Änderung: 17.05.2017