Wir machen Gewerkschaft.

Vorschaubild

15.11.2016 Unter diesem Motto fand vom 3. bis 5. November 2016 die 21. Vertrauensleutekonferenz der IG Metall statt.

Wir machen Gewerkschaft.

"Die Konferenz macht ihrem Motto alle Ehre. Besonders gefallen mir die Aktivitäten zur Arbeitszeit und zum Megathema Industrie 4.0", erklärte Thorsten Kruse, Vertrauensmann bei Mercedes Benz in Rastatt.

Er nahm neben Nina Falk, Vertrauensfrau bei Siemens in Rastatt, Hans-Jürgen Huber aus dem Mercedes Werk Gaggenau und Heiko Maßfeller, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Gaggenau, an der 21. Vertrauensleutekonferenz der IG Metall teil.

In zahlreichen Workshops konnte zu verschiedenen Themen das Wissen vertieft und intensiv diskutiert werden. Insbesondere die Themen "Industrie 4.0", "Mein Leben - meine Zeit" und "Das neue Arbeitskampfkonzept" waren stark gefragt.

Arbeitszeit betrifft alle Beschäftigten. Deshalb sind Regelungen, die sich an der Lebenswirklichkeit orientieren und ein selbstbestimmtes Arbeiten möglich machen, wichtig. Dafür wollen sich die Vertrauensleute der IG Metall aktiv einsetzen.

Bei allen Themen kommt den Vertrauensleuten eine Schlüsselrolle zu. Sie sorgen dafür, dass die IG Metall Mitglieder in den Betrieben daran beteiligt werden.

"Das war ein interessante und lehrreiche Konferenz mit vielen Möglichkeiten sich zu vernetzen", so Nina Falk am Ende der Konferenz.

Anhänge:

Betriebspolitische Erklärung

Betriebspolitische Erklärung

Dateityp: PDF document, version 1.4

Dateigröße: 30.6KB

Download

TeilnehmerInnen VL Konferenz

TeilnehmerInnen VL Konferenz

Dateityp: JPEG image data, EXIF standard 2.21

Dateigröße: 84.05KB

Download

Letzte Änderung: 22.11.2016