8. März 2016 - Internationaler Frauentag

Vorschaubild

17.03.2016 Frauen(ein-)blicke - unter diesem Motto stand im Jahr 2016 das traditionelle Frauenfrühstück.

Für das Frauenfrühstück der regionalen Frauenbeauftragten und der IG Metall Gaggenau waren bereits eine Woche nach Bekanntgabe die Karten ausverkauft. Diese Veranstaltung ist eine gute Tradition, die jedes Jahr in neuer Frische mit unterschiedlichen Themen aufgelegt wird.

Den Veranstalterinnen war es wichtig, dass am 12. März im Unimogmuseum die Besucherinnen nicht nur über den eigenen Tellerrand hinwegschauen, sondern auch Vielfalt erleben und ein noch stärkeres Bewusstsein für die Rechte der Frauen bei sich wahrnehmen. Aus den Erzählungen wurde deutlich, dass es um Respekt und Menschenwürde geht, um die Aktzeptanz von Frauen und deren Rechte, sowie um die Themen Flucht, Fluchtursachen und Integration.

Inhaltsbild

Und: Interanationaler kann der Internationale Frauentag kaum sein. Frauen aus vier verschiedenen Ländern gaben einen Einblick in das Frauenleben ihrer Herkunftsländer.

Sie hatten auch einiges darüber zu berichten, wie es ihnen in Deutschland als Fremde ergeht bzw. ergangen ist.

Inhaltsbild

Rawa Kalash aus Syrien berichtete von einem Land vor dem Bürgerkrieg mit gleichen Chancen und Bildungsmöglichkeiten für Frauen und Männer. Vor 2 Jahren floh sie aus Syrien, gemeinsam mit der Familie. Sie erzählte von der Grausamkeit und Zerstörung des Krieges. Wenn es um die Akzeptanz in ihrer badischen Umgebung geht, hat sie bisher vorwiegend gute Erfahrungen gemacht. Für sie war es wichtig, schnell die Sprache zu lernen, um sich selbständig in ihrem neuen Land zurechtfinden zu können.

Carmen Herrmann kommt aus Kuba. Sie ist durch die Liebe in Deutschland "gelandet". Die Familie ihres Mannes war ein wichtiger Faktor, dass sie schnell Deutsch lernen und im Alltag ankommen konnte. Mit ihrer Ausbildung und Arbeit hat sie nicht nur schnell Kontakte knüpfen können, sondern auch Bestätigung gefunden. In Kuba sind Frauen und Männer gleichberechtigt, berichtete sie. Und wenn sie Heimweh nach Kuba hat, dann nach ihrer dort lebenden Familie, der Musik und der Fröhlichkeit der Menschen. Bei ihrer nun ersten Wahl als deutsche Staatsangehörige sind für sie Werte wie Menschlichkeit, Respekt, Menschenwürde, Demokratie sehr wichtig. Daran misst sie auch die Parteien, die zur Wahl anstehen.

Liliana Erbesdobler kam als Teenager aus Polen nach Deutschland. Während sie einerseits fasziniert war von "Luxusgütern", wie sie es empfand (Dazu gehörten Bananen, Kleidung, Häuser und Wohnungen mit ihrer Ausstattung.), fühlte sie sich fremd und einsam. Sie brauchte ein Jahr, um die Sprache zu können und schließlich auch eine gute Freundin zu haben. Aus der als Jugendliche beschimpften "Polakin" ist eine selbstbewusste Deutsche geworden. Zurück in das Heimatland der Eltern? Das kann sie sich nicht vorstellen. Viel zu wichtig ist ihr zwischenzeitlich die gute Stellung als Frau in der deutschen Gesellschaft und in ihrem Umfeld.

Grice Karcher kommt aus Kamerun. Sie lebt seit über 10 Jahren in Deutschland. Ihre afrikanische Herkunft ist unübersehbar. Auch ihre Kleidung: bunte Stoffe. Dabei ist leicht zu übersehen, dass ihr Kleid und ihr Kopfschmuck mit Gleichberechtigungsslogans bedruckt sind.

Sie wuchs in einer Gesellschaft auf, in der Männer mehrere Frauen haben. Die Frauen müssen um die Gunst des Mannes buhlen und ihre Aufgabe ist es, den Haushalt zu führen und Kinder großzuziehen. Zwischenzeitlich wird der Internationale Frauentag in Kamerun genutzt, um für die Frauenrechte zu kämpfen. Die Aufdrucke auf der Kleidung sind dann das Bekenntnis hierzu.

Schulbildung konnte sie nur erlangen, weil sie von einer Missionsstation aufgenommen wurde. Als sie nach Deutschland kam, reagierte das Umfeld nicht immer positiv. Sie und ihr deutscher Mann mussten manche schmähliche und abschätzige Bemerkung hinnehmen. Ihre Schwiegereltern wurden gefragt, was der Sohn für seine Frau bezahlt habe. Heute arbeitet sie als Altenpflegerin. Ihre Senioren fragen nach, befühlen ihre dunkle Haut - sind dann jedoch sehr von ihrer Energie und Lebensfreude angesteckt. Sie berichtet, dass sie eine der beliebtesten Schwestern sei.

Die manchmal nachdenklich, an einigen Stellen witzige und immer optimistische Gesprächsrunde brachte das Publikum zum Staunen und Nachdenken.

Den Abschluss der gelungenen Veranstaltung machte Marlies Blume.

In knalligem Pink gab sie den Frauen Tipps für den Alltag, schaute sich das Parteiprogramm der AFD an, fand (nicht so) geniale Tipps eines Haushaltswarenkatalogs....

Ihre Texte und Lieder sind zum Nachdenken und Lachen. Sie halten den Spiegel hin, ohne mit dem Zeigefinger zu drohen. Sie geben Mut zum Weitermachen, wenn es um die Gender Mainstreaming geht! Und das mit aller Kraft!!!

Anhänge:

Frauenfruehstueck 2016

Frauenfruehstueck 2016

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 209.74KB

Download

Frauenfruehstueck 2016

Frauenfruehstueck 2016

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 181KB

Download

Frauenfruehstueck 2016

Frauenfruehstueck 2016

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 155.07KB

Download

Frauenfruehstueck 2016

Frauenfruehstueck 2016

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 166.28KB

Download

Frauenfruehstueck 2016

Frauenfruehstueck 2016

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 162.67KB

Download

Frauenfruehstueck 2016

Frauenfruehstueck 2016

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 154.16KB

Download

Frauenfruehstueck 2016

Frauenfruehstueck 2016

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 163.67KB

Download

Frauenfruehstueck 2016

Frauenfruehstueck 2016

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 212.14KB

Download

Frauenfruehstueck 2016

Frauenfruehstueck 2016

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 168.98KB

Download

Frauenfruehstueck 2016

Frauenfruehstueck 2016

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 156.74KB

Download

Frauenfruehstueck 2016

Frauenfruehstueck 2016

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 149.94KB

Download

Letzte Änderung: 17.03.2016