Arbeit zwischen Lust und Frust?

Vorschaubild

13.11.2018 Können auch kleinere und mittlere Unternehmen social standards erfolgreich etablieren?

Fairer Umgang am Arbeitsplatz ist mehr als ein Appell oder Unternehmensgütesigel. Prophylaxe und Vorsorge scheint der beste Weg, um Verluste, Streitereien und hohe Krankenstände durch Mobbing zu vermeiden.

Können auch kleinere und mittlere Behörden, Handwerksbetrieben und Unternehmungen social standards erfolgreich etablieren? Wie können die - und das ist noch viel entscheidender - umgesetzt werden? Das soll bei einem Informationsabend am 16. November um 19 Uhr im Saal der IG Metall Gaggenau zum Thema gemacht werden.

Zu Gast sind Dr. Patrik Schneider, ausgebildeter Mediator aus Achern, und der Konstanzer Fachanwalt für Arbeitsrecht Michael Wirlitsch. Sie arbeiten seit Jahren in diesem Bereich und haben Betriebe und Behörden auf dem Weg zu fairen Arbeitsstätten begleitet. An dem Abend soll auf die Möglichkeiten der Gestaltung betrieblicher Fairness eingegangen werden - praxisnah mit Beispielen.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Letzte Änderung: 13.11.2018