Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Gaggenau

IG Metall Geschäftsstelle Gaggenau



"Wiederholt sich Geschichte?"

Vorschaubild

16.10.2018 ... fragen sich 26 junge Metallerinnen und Metaller aus dem Murgtal bei einer Exkursion in Erfurt und Buchenwald. "Erinnern heißt handeln!"

Die Sonne strahlt entlang der Straße auf die Krämerbrücke. Kinder spielen in der Stadt, ältere Personen sitzen im Café. Die Jugendgruppe bewegt sich unbeschwert durch Erfurt. Das war damals nicht so. "Wie muss es damals gewesen sein? Hat man hier nichts bemerkt?". Kaum zu glauben, dass noch vor 70 Jahren Menschen, sichtlich ausgehungert und misshandelt zur Zwangsarbeit durch die Stadt getrieben wurden. Nur 10 km Luftlinie entfernt steht die heutige Gedenkstätte des Konzentrationslagers Buchenwald. Dieses Gefühl, Wege entlang zu laufen und zu wissen, dass tausende Menschen dort misshandelt und getötet wurden, bedrückt die Teilnehmer des Seminars.

Nach einem Einstieg in die Geschichte des KZ Buchenwald diskutieren die jungen GewerkschafterInnen über eine mögliche Wiederholung der Geschichte. Parallelen zur Distanz der Politik und dem "Abgehängt-sein" gibt es.

Abschließend kann jedoch niemand die Frage beantworten. Um so wichtiger erscheint es den Teilnehmenden, die Erinnerung wachzuhalten und über die schlimmen Ereignisse in Buchenwald und vielen anderen Konzentrationslagern aufzuklären, weil dies die beste Verhütung gegen nationalistische und rassistische Strömungen sei.

Auch wenn es im Schulunterricht eine große Rolle spielt, sind die Geschehnisse oft zu weit weg. Vor Ort zu sein und sich in die früheren Zeiten zurückzuversetzen, ist der beste Geschichtsunterricht.

Der zweite Seminartag findet dann auf dem Gelände des KZ Buchenwald statt. Zwischen Seminarraum, Museum, Sezierraum und Krematorium wechselt die Gruppe mehrmals den Ort, um sich mit der Geschichte und dem Leid der damals dort zusammengepferchten Menschen auseinanderzusetzen.

"Unfassbar, dass die Bevölkerung davon angeblich nichts merkte. Das muss doch alleine schon gestunken haben. Und wenn die Menschen durch die Straßen getrieben wurden - da musste doch jeder gewusst haben, was da passiert!", so ein Teilnehmer.

Zum Abschluss des Seminars nehmen alle an der "Demonstration für Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Menschenrechte" in Mannheim teil, um ein deutliches Zeichen zu setzen.

Anhänge:

Wiederholt sich Geschichte?

Wiederholt sich Geschichte?

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 309.57KB

Download

Wiederholt sich Geschichte?

Wiederholt sich Geschichte?

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 266.72KB

Download

Wiederholt sich Geschichte?

Wiederholt sich Geschichte?

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 301.15KB

Download

Wiederholt sich Geschichte?

Wiederholt sich Geschichte?

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 169.02KB

Download

Wiederholt sich Geschichte?

Wiederholt sich Geschichte?

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 208.04KB

Download

Wiederholt sich Geschichte?

Wiederholt sich Geschichte?

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 180.54KB

Download

Wiederholt sich Geschichte?

Wiederholt sich Geschichte?

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 107.6KB

Download

Letzte Änderung: 16.10.2018


Adresse:

IG Metall Gaggenau | Hauptstrasse 83 | D-76571 Gaggenau
Telefon: +49 (7225) 9687-0 | Telefax: +49 (7225) 9687-30 | | Web: www.gaggenau.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: