Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Gaggenau

IG Metall Geschäftsstelle Gaggenau



TARIFABSCHLUSS ERZIELT!

Vorschaubild

06.02.2018 100 Euro Einmalzahlung für Januar bis März, +4,3% ab April 2018, 400 Euro Festbetrag und 27,5% tarifliches Zusatzgeld in 2019 (und in den folgenden Jahren)...

...oder einfacher ausgedrückt: Mehr Entgelt in zwei Stufen und Anspruch auf verkürzte Vollzeit!

Die (ganztägigen) Warnstreiks haben den notwendigen Druck erzeugt und den Weg für einen Tarifabschluss freigemacht. Nach über 13 stündiger Verhandlung gibt es seit Montagnacht ein Ergebnis für die KollegInnen der Metall- und Elektroindustrie.

Inhaltsbild

Neben der Einmalzahlung und einer Entgelterhöhung von 4,3 % (ab dem 01.04.2018) gibt es ab 2019 ein jährliches tarifliches Zusatzgeld (27,5%) und jährlich 400 EUR (tarifdynamisch). Zudem können die Beschäftigten ab 2019 ihre Arbeitszeit für mindestens 6 und maximal 24 Monate auf bis zu 28 Wochenstunden absenken. Nach Ablauf des vereinbarten Zeitraums können sich die Beschäftigten erneut entscheiden. Für Pflege, Kinderbetreuung oder Schicht gibt es bei verkürzter Vollzeit einen Zuschuss in Zeit durch den Arbeitgeber. Im Gegenzug zur Möglichkeit, kürzer zu arbeiten, können die Arbeitgeber auch mehr Arbeitsverträge bis zu 40 Wochenstunden abschließen (bei entsprechender Anpassung des Entgeltes und nach vorheriger Zustimmung der Beschäftigten!)

Inhaltsbild

Der Tarifabschluss im Detail:

Entgelt:
*100 EUR Einmalzahlung für Januar bis März 2018, Azubis erhalten 70 EUR
*Erhöhung der Entgelte um 4,3 % ab dem 01.04.2018
*Ab Juli 2019: 400 EUR Einmalzahlung jedes Jahr (ab 2020 tarifdynamisch), Azubis erhalten 200 EUR
*Ab Juli 2019: jedes Jahr tarifliches Zusatzgeld in Höhe von 27,5% eines Monatsentgeltes für alle Beschäftigten

Verkürzte Vollzeit für bis zu 10% der Belegschaft:
*Ab 2019: Ab 2 Jahre Betriebszugehörigkeit: Möglichkeit, die Arbeitszeit auf bis zu 28 h / Woche für mindestens 6 und maximal 24 Monate abzusenken
*Wiederholung ist möglich.

Voraussetzungen für Zuschuss bei kurzer Vollzeit für Pflege, Kinderbetreuung oder Schicht:
*Umwandlungsmöglichkeit des tariflichen Zusatzgeldes i.H.v. 27,5 % in freie Tage (entspricht 6 Tage) + 2 Tage "Zuschuss" durch den Arbeitgeber = insgesamt 8 Tage
*für Pflege/Kind: Betriebszugehörigkeit mindestens 2 Jahre. Pro pflegebedürftigem Angehörigen (mind. Pflegestufe 1) / pro Kind (bis zur Vollendung des 8. Lebensjahres) Freistellung für höchstens zwei Jahre
*für Schichtbeschäftigte in 3-Schicht/Dauernachtschicht: Betriebszugehörigkeit mindestens 5 und Schicht mindestens 3 Jahre
*für Schichtbeschäftigte in Wechselschicht: Betriebszugehörigkeit mindestens 15 Jahre (davon 10 Jahre in Schicht) è ab 2020: 7 Jahre Betriebszugehörigkeit und 5 Jahre Schicht

Auszubildende
*Vor der Abschlussprüfung erhalten Auszubildende zukünftig zwei freie Tage zur Vorbereitung.

Sonstiges
*Der Tarifvertrag läuft bis zum 31. März 2020
*Der Arbeitgeber kann zukünftig mehr Arbeitsverträge mit 40 Wochenstunden abschließen. Der Betriebsrat erhält ab einer gewissen Quote ein Widerspruchsrecht.
*Es wurde zudem ein Tarifvertrag zum mobilen Arbeiten mit einem einheitlichen Rahmen für Betriebsvereinbarungen vereinbart.

Anhänge:

Tarifergebnis auf einen Blick

Tarifergebnis auf einen Blick

Dateityp: PNG image, 1024 x 724, 8-bit/color RGBA, non-interlaced

Dateigröße: 157.8KB

Download

arbeitszeit

arbeitszeit

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 129.75KB

Download

Letzte Änderung: 07.02.2018


Adresse:

IG Metall Gaggenau | Hauptstrasse 83 | D-76571 Gaggenau
Telefon: +49 (7225) 9687-0 | Telefax: +49 (7225) 9687-30 | | Web: www.gaggenau.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: